Stadtmauerstädte - aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Eggenburg_Stadtführer©M.Sommer2019

©M.Sommer

Im heurigen Frühjahr mussten leider bedingt durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus alle Veranstaltungen und Aktivitäten in den Stadtmauerstädten abgesagt oder verschoben werden. Doch schon in den Sommermonaten fanden – unter Einhaltung der vorgeschriebenen Sicherheitsauflagen – bereits wieder zahlreiche Ausstellungen, Eröffnungen, Konzerte, begleitete Stadtrundgänge, kulinarische Events und anderes mehr statt.

Obwohl es für die kommenden Monate wieder einige verordnete Beschränkungen und Auflagen gibt, sind wir zuversichtlich, die geplanten Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte durchführen zu können. Die NÖ Stadtmauerstädte freuen sich sehr auf Ihren Besuch! Um sicherzugehen, ob bestimmte Veranstaltungen stattfinden, empfehlen wir jedoch, die tagesaktuellen Bestimmungen zu beachten und  Informationen zusätzlich direkt bei den betreffenden Städten einzuholen oder einen Blick auf deren Websites zu werfen.

Gewinnspiel der NÖ Stadtmauerstädte

Gewinnkarte_2020_Vorderseite_1000x702px

Auch dieses Jahr führen die NÖ Stadtmauerstädte wieder ein Gewinnspiel durch. Die Gewinnkarten erhalten Sie bei den Tourismusinfostellen aller Stadtmauerstädte – Drosendorf, Eggenburg, Groß-Enzersdorf, Hainburg an der Donau, Horn, Laa an der Thaya, Marchegg, Retz, Waidhofen an der Thaya, Weitra und Zwettl. Ebenso ist eine Online-Teilnahme auf www.stadtmauerstaedte.at möglich (Menüpunkt „Gewinnspiel“). Die Gewinnfrage betrifft diesmal eine Stadtmauerstadt, die als „Stadt der Störche“ bekannt ist, da in ihrer unmittelbaren Umgebung rund 50 Storchenpaare im Auenreservat an der March nisten.

Zu gewinnen gibt es wie immer erlebnisreiche Aufenthalte für 2 Personen in einer Stadtmauerstadt Ihrer Wahl. Viel Glück!

Aktionstag Stadtmauer - 26. September 2020, Beginn 15 Uhr

Eggenburg_Aktionstag Foto PRIVAT - Startbild für Burgführung

Burgführung Eggenburg, Foto: privat

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Wir freuen uns, auch heuer wieder den Aktionstag Stadtmauer ankündigen zu können! Ursprünglich für Ende April geplant, findet dieser nun am Samstag, den 26. September 2020 statt. Wie immer gibt es dabei für Einheimische sowie  Besucher und Besucherinnen die Gelegenheit, im Rahmen einer kostenlosen Stadtführung um 15 Uhr die Stadtmauern näher kennen zu lernen. In einigen Städten wurde dafür ein spezielles Thema gewählt, das die Führung spannender macht und die Geschichte der Stadt aus einem neuen Blickwinkel beleuchtet.
Werfen Sie einen Blick über die Mauern!

Themenstadtführungen und Treffpunkte:

DROSENDORF
„Bürgerspital Drosendorf“

Treffpunkt: Bürgerspital, Bürgerspitalgasse 11
Der Bauforscher Oliver Fries wird bei einem Rundgang durch das 1536 erbaute Bürgerspital und die Kapelle die einzelnen Bauphasen des Gebäudes beschreiben, anhand von Details die Wahrnehmung der Betrachter schärfen und Geschichte „lesbar“ machen. Zum Abschluss erwartet die Teilnehmer eine kleine regionale Überraschung.

EGGENBURG
„Die Geschichte der Eggenburger Stadtburg“
Treffpunkt: Hauptplatz/Pranger
Erleben Sie eine Spezialführung innerhalb der Eggenburger Burganlage! Die im Privatbesitz befindliche Burg wird nur speziell für diese Führung geöffnet. Stadtführerinnen begleiten Sie durch die Anlage und zu den Besonderheiten der Eggenburger Burg, durch den Park und zum mittelalterlichen Torturm. Danach folgt ein gemütlicher Ausklang mit einer kleinen Stärkung im Landgasthaus „Zum Seher“.

GROSS-ENZERSDORF
„Groß-Enzersdorfer Mauerfall“
Treffpunkt: Burghof, Hauptplatz 12
Anläßlich des physikalischen Zusammenpralles der beiden Materien  Bus (26 A) und Stadtmauer (aus der Mitte des 14. Jh.) und der Wirkungsweise (mittelalterlicher Rammbock) führt Mag. Josef Redl rund um die Stadtmauer und erläutert neben der Unfallstelle die kürzlich stattgefundene Befundung durch das Bundesdenkmalamt, die Sinnhaftigkeit und die Geschichte der Stadtmauer von Groß-Enzersdorf.

HAINBURG an der Donau
„Kraftplätze an der Donau“
Treffpunkt: Hauptplatz, beim Brunnen
Wandern Sie mit uns zu den ganz besonderen Kraftplätzen an der Donau zum Energietanken! Vorbei an alten, mächtigen Baumriesen, entlang des Steilufers der Donau mit 35m Höhenunterschied bis zu unserem Ziel, der Ruine Röthelstein.

HORN
Stadtrundgang „Stephansberg-Stephanskirche“ mit Mag. Richard Hradecky
Stadtrundgang „Die baulichen Veränderungen der Horner Innenstadt“ mit Kulturvermittlerin Renate Luser
Treffpunkt: Museum Horn, Wiener Straße 4

LAA an der Thaya
Stadtführung durch das Stadtzentrum und zur Stadtmauer
Treffpunkt: Schüttkasten, Kirchenplatz

MARCHEGG
Stadtrundgang „Altes & Neues“
Treffpunkt: Storchenhaus Marchegg
Kommen Sie mit auf eine Zeitreise und entdecken Sie „Neues“ und „Altes“ in und rund um Marchegg und seiner Stadtmauern. Welche Besonderheiten hatte die Stadtgründung oder wie wurde die Stadtmauer konstruiert? Das und viel Wissenswertes rund um die Jahrhunderte alte Stadtgeschichte erfahren Sie bei unserem Spaziergang.
Um Anmeldung wird gebeten: Tel. +43 (0) 2285 / 710019, tourismus@marchegg.at

RETZ
Stadtführung durch die historische Innenstadt und zur Stadtmauer
Treffpunkt: Tourismusinfo Retz, Hauptplatz 30

WAIDHOFEN an der Thaya
Stadtführung durch das Stadtzentrum und die Stadtmauer entlang auf den idyllischen Promenadenwegen
Treffpunkt: vor dem Rathaus, Hauptplatz

WEITRA
Stadtmauernführung mit dem Nachtwächter
Treffpunkt: vor dem Rathaus, Rathausplatz 1
Am Aktionstag wird der Nachtwächter zu Weitra, Herr Ernest Zederbauer, interessierte Gäste und Einheimische die Weitraer Stadtmauer entlang begleiten und allerlei historische Fakten und Anekdoten zum Besten geben.

ZWETTL
„Vor den Toren der Stadt“
Treffpunkt: Altes Rathaus, Sparkassenplatz 4
Ein „erfrischender“ Stadtrundgang entlang der ehemaligen Wassergräben an der Zwettler Stadtmauer erwartet die Besucher im Rahmen des Aktionstages der NÖ-Stadtmauerstädte. Unsere Stadtführer Christl und Helmut gestalten einen spannenden Nachmittag: Wichtelmühle, Turmmühle, Mayermühle, Häferlflicker, Rasselbinder, Zimmerleut´, Stiegenbrauerei und lustige Tür- und Torgeschichten. Alle Besucherinnen und Besucher erhalten ein kleines Geschenk!