Horn-Titelbild

Eine fruchtbare Ebene mit prähistorischer Geschichte

Horn

Vor den Abhängen der Wild, einem ausgedehnten Waldgebiet und den Ausläufern des Manhartsberges liegt Horn in einer milden und fruchtbaren Ebene. Das begünstigte Klima sorgte für eine kontinuierliche Besiedlung seit dem Neolithikum.

Beim Bürgerspital, dem heutigen Museum Horn, sieht man den Helm eines Turmes. Der Wehrturm nahe dem ehemaligen Wiener Tor ist mit schönen Schlüssellochscharten versehen, ein Portal führte zum Wehrgang an der Mauer. Im Turm ist eine Dokumentation über denRäuberhauptmann Johann Georg Grasel (1790 – 1818) zu sehen. Grasel hatte sein Revier im Waldviertel und in Mähren. In Österreich wird er irrtümlich als Robin Hood des Waldviertels betrachtet, in Tschechien ist „grazel“ ein Schimpfwort.
Im 11. Jahrhundert entstand die Kirchensiedlung (Pfarrkirche St. Stephan) am rechten Ufer der Taffa. Die Stadt entwickelte sich im folgenden Jahrhundert.

Die Stadtmauer von Horn verläuft weitgehend um den dreiseitigen Hauptplatz und ist großteils erhalten, wenn auch viele Teile der Befestigung in die Höfe der Häuser integriert sind. Die drei Tore, die in die Stadt führten, wurden im 19. Jahrhundert abgebrochen. Gut erhaltene Rechteckzinnen sind an der Robert Hamerling-Straße zu sehen. Das Schloss als ehemalige Burg war der östliche Befestigungspunkt.

Vielfach wurden nach dem Auflassen der Wehrhaftigkeit Gräben zugeschüttet und Vorwerke abgetragen. Grünanlagen entstanden, Stadtgräben wurden zu Schießplätzen für Schützenvereine. In Horn haben die Schützen eine 400jährige Tradition. Ursprünglich wurden die Bürger bei den Schützen im Waffengebrauch trainiert. Später war das Schießen auf reich verzierte Schützenscheiben das Turnier des Bürgertums. Der Schützenverein beim Horner Stadtpark bestand bis 1977.

Stadtmauer erkunden

Tauchen Sie ein in die Welt der historischen Altstadt mit ihren Türmen und Mauern und lassen Sie sich von der Geschichte der Stadt Horn beeindrucken.

Veranstaltungen in Horn

Aktivitäten in Horn

  • Pixabay

    Messerner Rundweg

    Horn – Mödring – Eibenbach – Staningersdorf – Schloss Wildberg – Kaidling – Mödring – Horn

    • Ehemaliger Rundweg Nr. 5
    • Ausgangspunkt: SV Horn-Platz (Illner Denkmal)
    • Weglänge: 29 km
    • Gehzeit: 8 Stunden
    • Markierung: gelbe Tafeln mit Nummer 45, ab Horn bis Ortsende Mödring gleichlaufend mit Weitwanderweg 631, rot-weiß-rot markiert, Mödring bis Messern/Wildberg rot- weiß, ab dort gleichlaufend mit Weg 631 bis Mödring, ab dort gleichlaufend mit Rundweg Nr. 41,
    • Streckencharakteristik: 50% Waldwege, 30% Feldwege, 20% Asphalt
  • Foto Museum Horn

    Steindlbergweg

    Horn – Himmelreich – Mödring – Horn

    • Ehemaliger Rundweg Nr. 2
    • Ausgangspunkt: Horn, SV Horn-Platz (Illner Denkmal)
    • Weglänge: 9 km
    • Gehzeit: 2 1/4 Stunden
    • Markierung: gelbe Tafeln mit der Nummer 41 oder
      rot-weiß markiert mit Wegtafeln Nr. 1
    • Streckencharakteristik: 34% Asphalt, 33% Waldwege, 33% Feldwege
  • pixabay

    Stadt-Kino Horn

    Ein Programmkino mit einem aktuellen, hochwertigem Filmangebot.

    Thurnhofgasse 14, 3580 Horn
    Tel.: +43 (0) 2982 /2310,  www.kino-horn.at

  • Skizze_Stadtgemeinde Horn

    Horner Stadtsee

    Freizeit- und Erholungszentrum Zwei Badeteiche (über 8.000 m2) mit moderner Filteranlage für sauberes Naturwasser, Ufergestaltung mit Holzstegen, Bühnen und Chill-Out-Bereichen, attraktive Wasserspiele für Groß und Klein, Kleinkindbereiche mit flachem Kiesstrand. Ganzjährig geöffnetes, modernes Restaurant mit gemütlichen Außenterrassen

    ganzjähriger, freier Zugang

    Ferdinand Kurz-Gasse, 3580 Horn

  • Foto Stadtgemeinde Horn

    Arena Horn

    Skaterhalle, Funcourt, Streetball, Jugendräume, Asphaltstockschießen, Veranstaltungen

    Raabser Straße, 3580 Horn

  • pixabay

    Klettergarten im Taffatal

    Boulderwand in der MS Horn
    Schnupperklettern mit dem ÖAV ab 6 Jahre

    Kontakt und Infos:
    Alpenverein – Sektion Horn
    Tel.: +43 (0) 664 8239407, horn@sektion.alpenverein.at,
    www.alpenverein.at/horn

  • Horner Festtage

    Die beliebten Horner Festtage finden im Jahr 2022 vom 20. bis 22. Mai 2022 statt.

    Am Festgelände von Horn sorgen Band im Bierzelt für beste Stimmung, Discozelt, großer Vergnügungspark, Heurigenbetrieb im Freien uvm.
    Seit inzwischen 50 Jahren – also seit dem Jahr 1969 – sind die Horner Festtage das Ereignis in der Bezirksstadt und in der Region! Alljährlich lockt diese Traditionsveranstaltung tausende Menschen in unsere Stadt auf das Horner Festgelände.

    Infos unter www.horn.gv.at

  • Radkarte Horn

    Radkarten und Infobroschüren

    Radkarten und Infobroschüren sind erhältlich im
    Museum Horn
    Wienerstraße 4, 3580 Horn
    Tel.: + 43 (0) 2982 2372
    museum@horn.gv.at; www.museumhorn.at

    Digitale Radkarte:
    https://horn.gv.at/de/freizeit-kultur-/freizeit/

  • Rosenburg Rundweg

    Horn – Taffatal – Rosenburg – Schloss Rosenburg – E-Werk – Horn

    • Ehemaliger Rundweg Nr. 3
    • Ausgangspunkt: Gasthaus Arian (ehem. Brauhaus)
    • Weglänge: 15 km
    • Gehzeit: 3 ¾ Stunden
    • Markierung: gelbe Tafeln mit der Nr. 43, bis Rosenburg ident mit Weg 631 (rot-weiß und rot-weiß-rot)
    • Streckencharakteristik: 20% Asphalt, 40% Waldwege, 40% Feldwege
  • Pixabay

    Stadtpark Horn

    Kinder-Aktiv-Spielplatz im Horner Stadtpark mit Rutschen, Seilbahn, Agility Stationen und Natur-Spielbereichen.

  • Pixabay

    Maria-Dreieichen-Rundweg

    Horn – Taffatal – Mold – Ma. Dreieichen – Jägerkreuz – Breiteneich – Horn

    • Ehemaliger Rundweg Nr. 4
    • Ausgangspunkt: Gasthaus Arian (ehem. Brauhaus Horn)
    • Weglänge: 20 km
    • Gehzeit: 5 Stunden
    • Wegtafeln: gelbe Tafeln mit der Nr. 44
    • Markierung: rot-weiß und rot-weiß-rot
    • Streckencharakteristik: 35% Waldwege, 55% Feldwege (teilweise asphaltiert)
  • Heurigen-Kirtag an der Stadtmauer

    veranstaltet von der Pfarre Horn Kaffeehaus, Weinverkostung, Kirtagsstandel, Kinderspielwiese, Kirtags-Quiz, Flohmarkt Pfarrzentrum, Festwiese (Thurnhofgasse 19), Festzelt und Pfarrsaal als Schlechtwetter-Alternative, Gratis-Heurigentaxi (bis 10 km), Eintritt frei Freitag, Samstag, Sonntag Mitte August

  • Pixabay

    Trampelbachweg

    Horn – Doberndorf – Trampelbach – Buchgraben – Horn

    • Ehemaliger Rundweg Nr. 2
    • Ausgangspunkt: SV Horn-Platz (Illner Denkmal)
    • Weglänge: 12 km,
    • Gehzeit: 3 Stunden
    • Markierung: gelbe Tafeln mit der Nummer 42 oder rot-weiß markiert mit Wegtafeln Nr. 2
    • Streckencharakteristik: 34% Asphalt, 33% Waldwege, 33% Feldwege
  • pixabay

    Fun Court

    Fußball, Handball, Basketball, … kostenlos, öffentlich und jederzeit zugänglich

    Parkplatz Raabser Straße, 3580 Horn

  • Foto Museum Horn

    Mensch.Boden.Technik

    • Interaktive Elemente
    • Riesen-Silo-Rutsche
    • Kuh-Melken
    • Tiergeräusche erkennen
    • Bienen-Forscherstation

    Kontakt und Information:
    Museum Horn, Wienerstraße 4, 3580 Horn
    Tel: +43 (0) 02982 2372 oder +43 (0) 2982 2372-600+43 (0) 2982 2372-610
    museum@horn.gv.at;www.facebook.com/museum.horn

  • Pixabay

    Spielplätze für die gesamte Familie

    • Horn Hangsiedlung
    • Horn Stadtpark
    • Horn Wizlsperger-Platz
    • Horn Arena (Skateranlage)
    • Horn Freibad
    • Horn Franz Bernhofer-Straße
    • Dorfgemeinschaftshaus Doberndorf
    • Horn Spitalgasse
    • Breiteneich Siedlung
    • Breiteneich Fußballplatz
    • Horn Prof. Karl Scholz-Straße
    • Dorfgemeinschaftshaus Mühlfeld
    • Horn Annagasse
  • pixabay

    Billard

    Acht hochwertige, gepflegte Billardtische erwarten Sie in dem an das Cafe Carambol angrenzenden Billardraum.

    Tischreservierungen:
    Café Carambol, Tel.: +43 (0) 02982 2310 oder  +43 (0) 681 / 84044197
    www.billardsalon.at

    Öffnungszeiten:
    Montag – Sonntag: ab 17.00 Uhr geöffnet
    Dienstag Ruhetag

  • Grasel-Dokumentation

    „Das Leben und Treiben des Räuberhauptmannes Johann Georg Grasel“

    Alter Stadtturm
    April – 15. November,
    Di. – So. jeweils 10 – 16 Uhr
    Eintritt frei!

    Kontakt und Information:
    Museum Horn, Wienerstraße 4, 3580 Horn
    Tel: +43 (0) 02982 2372 oder +43 (0) 2982 2372-600+43 (0) 2982 2372-610
    museum@horn.gv.at
    www.facebook.com/museum.horn

  • © Schewig Fotodesign

    Allegro Vivo

    Internationales Kammermusikfestival
    alljährlich im August – September

    Kunsthaus Horn
    Wiener Straße 2, Tel. +43 (0) 2982 / 4319
    office@allegro-vivo.at
    www.allegro-vivo.at

  • Museum Horn

    Archäologie mit der Sammlung Höbarth:
    Von der Altsteinzeit zur Frühgeschichte. Eine Reise durch eine der größten Urgeschichts-Sammlungen Österreichs.
    —–

    mensch.boden.technik – 7500 Jahre Landwitschaft

    NÖ-Kompetenzzentrum. Entdecken Sie die Entwicklung der Landwirtschaft mit Geräten, Maschinen und Arbeitstechniken auf 1500 m². Mit großem Freigelände und Obstgarten.
    —–
    Stadtgeschichte:
    Stadtmodell von Horn zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges – Tuchmachersiedlung – Flugmodell der Etrich Taube.
     —–
    Weitere Dauerausstellungen:
    • Räuberhauptmann Grasel – Dokumentation
    • Reformation
    • Kristalle des Waldviertels
    • Antikenkabinett

    Öffnungszeiten 1. April – 15. November,
    Dienstag-Sonntag 10-16 Uhr

    Kontakt und Information:
    Museum Horn, Wienerstraße 4, 3580 Horn
    Tel: +43 (0) 02982 2372 oder +43 (0) 2982 2372-600+43 (0) 2982 2372-610
    museum@horn.gv.at;www.facebook.com/museum.horn

  • pixabay

    E-Bike und Fahrradverleih

    Bike Altmann
    Bahnstraße 3, 3580 Horn
    Tel.: +43 (0) 664 498 32 39
    www.bikealtmann.at

    Fahrrad Lehr Horn
    Prager Straße 35, 3580 Horn
    Tel.: +43 (0) 676 841 551 600
    www.ebike-lehr.at

    Mandy´s Fahrradwerkstatt
    Florianigasse 113, 3580 Horn
    Tel.: +43 (0) 664 301 68 66
    www.mandysfahrradwerkstatt.at

    E-Bike Verleih im Museum Horn (2 E-Bikes)
    Wienerstraße 4, 3580 Horn
    Tel.: + 43 2982 2372
    www.museumhorn.at

  • Tut Gut – Wanderwege

    Weg Nr. 45 und 631. Theislallee rechts abbiegen in Richtung alte Molkerei – nach 200 m links auf Feldweg – nach 1500 m wieder links auf Güterweg von Breiteneich kommend – Preußenfriedhof – Judendenkmal – links halten und zurück Richtung Theislallee;
    Strecke: 3,6 km, rd.5.200 Schritte, 33 Hm, Gehzeit: 1 Stunde.

    Weg Nr. 5, 45 und 41. Richtung Mödringbach stadtauswärts – Mödring – Dorfgemeinschaftshaus – Barbaraweg – Marterl – Schotterweg – retour nach Horn – Doberndorferstraße nach links – Theislallee;
    Strecke: ca. 7 km, rd. 10.000 Schritte

    Richtung Stadt Mödringbach entlang – SV Arena – Überquerung Hamerlingstraße – links zum Restaurant Arian (ehem. Brauhaus) – Überquerung von 2 Brücken – bei der 2. links halten (Markierung 43 u. 44) – Felskletterwand – unter Horner Umfahrung durch – durch den Einsatzgraben – Überquerung Riedenburgstraße – durch Naturpark über Taffabrücke – Hauptplatz Horn – Pfarrgasse – Richtung SV-Arena – zurück zum Ausgangspunkt.
    Strecke: 6,8 km, rd. 9.700 Schritte, 75 Hm, Gehzeit: ca. 2 Stunden.

  • Pixabay

    Workshops für Kindergruppen

    • Herstellung von Leinentüchern
    • Wolle verarbeiten
    • Urgeschichte-Workshop mit Tonfiguren basteln
    • Mammut-Quiz durch das Museum
    • Virtuelle Schnitzeljagd – Action Bounds durch das Museum
    • Räuberhauptmann Grasel – Kinderführung

    Kontakt und Information:
    Museum Horn, Wienerstraße 4, 3580 Horn
    Tel: +43 (0) 02982 2372 oder +43 (0) 2982 2372-600+43 (0) 2982 2372-610
    museum@horn.gv.at
    www.facebook.com/museum.horn

  • Tennis

    vier Sandplätze des UTC Horn

    Josef-Kirchner-Gasse 10
    Tel.: +43 (0) 680 2012987, www.utchorn.at

  • Pixabay

    Tagträumer*innen

    Ganzjähriges Theaterfestival für junges Publikum

    Kunsthaus Horn
    Wiener Straße 2, Tel. +43 (0) 2982 / 20030
    office@kunsthaus-horn.at
    www.kunsthaus-horn.at

  • Pixabay

    Buchstadt Horn – Druckereimuseum Werk I

    Vom klassischen Buchdruck zum industriellen Druck – Lettern, Satzkästen, Satzmaschinen, Druckereimaschinen, Buchbinderei

    Privatsammlung, Besuch nur gegen Voranmeldung in Gruppen unter Tel. +43 (0) 2982 / 2372-1

  • Pixabay

    Urzeit-Radweg

    In Horn beginnt der 64 km lange Urzeit-Radweg nach Langenlois. Entlang dieser Route kann man – etwa im Krahuletzmuseum Eggenburg oder in der Amethystwelt Maissau – Interessantes über die Erdgeschichte erfahren.

    Streckenverlauf: Horn – Rodingersdorf – Eggenburg – Maissau – Elsarn – Strass – Langenlois

  • Pixabay

    Freizeitpark

    • Fahrrad-Pumptrack
    • Beachvolleyball
    • Fußball

    jederzeit kostenloser Zugang
    Spitalgasse (Festgelände Horn)